Dienstag, 28. März 2017, 06:13 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 26. April 2015

Beiträge: 197

Dein Bike: XV 535 2YL Ez '93 + XT 600E 3TB Ez '96

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Berlin - Spandau

2 461

Donnerstag, 16. März 2017, 10:35

bis die dadurch entstandene Oberfläche vom Asphalt wegradiert wurde...

Genau das ist der Punkt, der Vorderreifen der 535 war nach rund 1000 Kilometern immer noch glatt und wie neu. Der hintere, außer in der Mitte, auch noch.
Da war der Grip der alten Schlappen (die ich aus Altersgründen gewechselt habe) deutlich besser.
Gruß
Schmalzlocke - der XV535-Schrauber aus Berlin-Spandau

Registrierungsdatum: 24. August 2014

Beiträge: 79

Dein Bike: 1997 XV535 (3BR/32kW), 2002 Honda Hornet 900 (SC48)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Erkelenz

2 462

Donnerstag, 16. März 2017, 10:58

Nachdem ich meine 2YL zuletzt abgegeben habe, wurde heute die 3BR wieder zugelassen :-)
Jetzt hab ich auch wieder eine angemeldete 535er.

Registrierungsdatum: 7. April 2015

Beiträge: 295

2 463

Donnerstag, 16. März 2017, 18:29

Heute Vormittag zur Tanke um Sprit zu fassen......
Voll gemacht, bezahlt, alles angezerrt, starten, Gang rein - AUS -
Nochmal versucht - Nix -
Also an die Seite gekullert, Helm ab, ausgepellt und erstmal geschaut. Konnte ja nur einer von den Sicherheitsschaltern sein.
Und richtig. Am Seitenständer, das Schalterchen, bewegt sich nur noch sehr zögerlich. Da ich weg wollte, hab ich ihn von Hand
bedient, paar mal bewegt und er ging den ganzen Tag :71: Natürlich bekommt der Schalter am WE eine Sonderbehandlung :18:
Dann dürfte wieder alles laufen......
Grüsse aus Thüringen
---------------------------

Peter

Registrierungsdatum: 12. März 2016

Beiträge: 67

Dein Bike: Bis jetzt probiert :( Kawa 600 ZL - Yamaha TDM 900 ABS - Yamaha MT 01 - Yamaha XT1200Z Super Tenere - Yamaha MT 09 )------- Seit 2016 - XV Virago 750

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarlouis

2 464

Donnerstag, 16. März 2017, 20:24

Heute den ersten Startversuch in diesem Jahr versucht.

Die Vergaser waren bei Nina zum Ultraschall.

Ohne Choke gestartet und sie läuft wieder wunderbar.

Gruß
Peter
----------------------------------------------------------------------------------
Fahr nie schneller, als dein Schutzengel fliegen kann !

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Beiträge: 219

Dein Bike: Yamaha XV 750 SE

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 35037 Marburg

2 465

Donnerstag, 16. März 2017, 23:14

Zitat

Fetzel, insbesondere bin ich von deinem "klappbaren" Kennzeichen begeistert!

Das is für die Blitzer die das Bild von hinten machen :70: :70: :70:


Heute einen "quasi-Ölwechsel" gemacht (mehr dazu im Cafe), danach die Mühle mal geputzt, das war mehr als überfällig und endlich die Tachobeleuchtungsbirne ausgewechselt, mit der und dem neuen Hinterreifen bin ich jetzt seit langem mal wieder 100% zulässig unterwegs
Mein Motorrad hat keinen zu hohen Ölverbrauch... ich hab integrierte Auspuffinnenpflege

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Beiträge: 306

Dein Bike: XV 250S "Jasmine"

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Magdeburg

2 466

Samstag, 18. März 2017, 16:50

jasmine wollte jetzt ein paar mal nicht starten, nachdem ich den totschalter wieder auf on gestellt hatte. musste den schalter einige mal betätigen (bei jedem start) bis der motor drehte. heute die amatur zerlegt, gereinigt, zusammengebaut. geht wieder

Registrierungsdatum: 10. Juni 2015

Beiträge: 372

Dein Bike: XV 1100 Virago (Else)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Dorsten

2 467

Montag, 20. März 2017, 09:15

Gibt´s eigentlich selbstentlüftende Bremsen?

Moin zusammen! :23a:

Da ja am WE sowieso nicht so tolles Wetter war, habe ich mal ein wenig an der Else geschraubt.

Hatte ja schon die Vorderradbremsen gesäubert, schön mit meiner Lieblings-Zahnbürste und Bremsenreiniger, die neuen Melvin - Stahlflexbremsschläuche verbaut und die Kegelrollen - Lenkkopflager mal revisioniert. So weit, so gut. Die alten Bremsschläuche waren wohl auch schon immer da dran gewesen. Die Hohlschrauben wurden natürlich, wie alles andere auch, peinlichst gereinigt.

Habe dann die frische Bremsflüssigkeit mit einer dicken Spritze von der Bremsenentlüfter-Schraube aus, ins System eingedrückt, bis es oben im Vorratsbehälter ankam. Zack, Schraube zu und von der anderen Seite das gleiche Spiel nochmal gespielt. Schön mit blubbern und so, bis nur noch Bremsflüssigkeit ankam. Oben im Vorratsbehälter bis auf 2/3tel aufgefüllt und mal versucht, Druck aufzubauen. Aber, was soll ich sagen....... nix passiert! Ca. 500 mal auf den Hebel gedrückt, kein ein Druck nicht zu sehen. Noch versucht, über die Entlüfterschraube, das zu lösen, kam aber kaum was raus.
???????? ungefähr so viele Fragezeichen schwirrten um mich herum! Alles noch mal überprüft aber keinen Fehler gefunden. Habe dann erst mal Feierabend gemacht und hier im Forum mal nachgelesen, was das sein könnte. Natürlich nix gefunden, warum auch?

Sonntag wollte ich dann die von Nina zurückgesandte Vergaserung wieder einbauen. Gucke dann natürlich nochmal an der Bremse nach und stelle fest, das die Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter etwas "verdreckt" aussieht. Mit der Spritze mal rausgesaugt und neu aufgefüllt. Alles klar und fein. Ich drücke DREI! mal auf den Bremshebel und habe plötzlich Bremsdruck bis zum Abwinken! ???????? genau so viele Fragezeichen, wie Samstag schwirrten um mich herum! Was war hier passiert??
Hat irgendeiner eine Idee, wie das zustande kommen kann? Bei schlüssiger Idee gebe ich unaufgefordert beim nächsten Treffen ein Bier aus!

Der einzige Lichtblick war, das der Vergaser-Einbau, dank Eddie´s Anleitung, tadellos vonstatten ging. DANKE Eddie!

P.S. Ein feines "U-Rohr-Manometer" habe ich auch noch gebaut, kommt aber erst bei der Synchronisierung der Vergaser zum Einsatz.

Schönen Gruß aussem Pott vom Robsche und ne feine Woche für alle Foris :74: :48:
Robsche = Vizekreismeister im dumm rumstehen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robsche« (20. März 2017, 09:20)


Registrierungsdatum: 26. März 2016

Beiträge: 326

Dein Bike: Yamaha xv 535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarland Nohfelden/ Mosberg

2 468

Montag, 20. März 2017, 11:35

Hi
Ich sag mal Luft im System. Und was viele nicht verstehen, langsam Pumpen, der Hauptbremszylinder muß sich ja auch wieder füllen.
Hatte da noch nie Probleme, Fülle immer von oben. Und wenn kein Druck kommt (selten) dann mach ich unten die Schraube auf und
Pumpe, jetzt kommts wieder, langsam bis Flüssigkeit kommt. Funktioniert immer, es sei denn der Hauptbremszylinder ist kaput.
Gruß Ralf
Wenn du Abends in der Kneipe in der Innenstadt 5 Bier trinkst,
bist du Alkoholiker,
auf dem Dorf, bist du der Fahrer

Registrierungsdatum: 10. Juni 2015

Beiträge: 372

Dein Bike: XV 1100 Virago (Else)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Dorsten

2 469

Montag, 20. März 2017, 13:18

Hi
Ich sag mal Luft im System. Und was viele nicht verstehen, langsam Pumpen, der Hauptbremszylinder muß sich ja auch wieder füllen.
Hatte da noch nie Probleme, Fülle immer von oben. Und wenn kein Druck kommt (selten) dann mach ich unten die Schraube auf und
Pumpe, jetzt kommts wieder, langsam bis Flüssigkeit kommt. Funktioniert immer, es sei denn der Hauptbremszylinder ist kaput.
Gruß Ralf


Ja, wenn die Lösung soooo einfach wäre, hätte ich meine Oma gefragt. Dann scheint sich ja so eine Bremsanlage tatsächlich selbständig zu entlüften. Denn das habe ich ja am zweiten Zugriff nicht mehr getan. Nach dem Wechsel der BFL im Vorratsbehälter hat die Pumpe ja Druck aufgebaut, nur vorher nicht, obwohl alle Parameter die gleichen waren. Und langsamer pumpen, als wenn man vorsichtig bremst geht ja kaum noch.

Einzige Erklärung, die mir noch möglich erscheint, ist, das die frische BFL die Bremspumpe etwas gespült hat, etwas gelöst hat, was dann am nächsten Tag als Dreck im Vorratsbehälter auftauchte und dann die Arbeit wieder aufgenommen hat, warum auch immer.

Ich werde das weiter beobachten.

Gruß aussem Pott vom Robsche :74: :48:
Robsche = Vizekreismeister im dumm rumstehen

Registrierungsdatum: 22. Februar 2015

Beiträge: 594

Dein Bike: '94er XV1100 3LP

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Erfurt

2 470

Montag, 20. März 2017, 15:53

Wahrscheinlich war irgendwo noch eine größere Luftblase, die sich über Nacht nach oben verdünnisiert hat - und dabei noch etwas "Dreck" mit hoch geholt hat.

Schau mal beim entlüften zu, wie langsam so eine Luftblase im Entlüftungsschlauch aufsteigt, wenn Du nicht mit der Pumpe nachhilfst.

Ich hatte beim "von unten befüllen" die Sättel in der Hand und habe sie so gehalten, dass die Bremsleitungen jeweils der höchste Punkt waren und auch mal ewas seitlich gekippt, so dass wirklich alle Luft nach oben kam. Das ging eigentlich sehr gut. :74:
Biker bekommen keine grauen Haare. Das ist Chrom!

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Beiträge: 255

Dein Bike: Virago XV 535 2YL (Bj.95)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Thüringen/Sömmerda /OT Stödten

2 471

Montag, 20. März 2017, 19:05

Hallo Robsche

Mit der ist das Entlüften ein Kinderspiel

Da die zweiteilig ist brauchst zum entlüften nur den oberen Teil eine Umdrehung
lösen Ablaßschlauch drauf in einen Behälter leiten und pumpen.
Gegebenenfalls oben nach füllen.
Der vorteil ist das du durch das eingebaute Rückschlagventiel nicht immer auf und
zu drehen mußt. Bitte beim Kauf auf das passende Gewinde achten.
:72: :72:
»Viragofahrer« hat folgende Datei angehängt:
Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst .
Du wirst alt wenn du aufhörst zu fahren.

Registrierungsdatum: 10. Juni 2015

Beiträge: 372

Dein Bike: XV 1100 Virago (Else)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Dorsten

2 472

Montag, 20. März 2017, 19:21


Hoy zusammen!
:23a:

Heute noch mal in der Garage gewesen und die Bremse gecheckt. Hat sofort richtig Druck und auch keine Verschmutzungen im Vorratsbehälter. Ich glaube, ich lasse das erstmal so, funktioniert ja.

Danke fürs mitdenken!


Gruß aussem Pott vom Robsche, der sich auf nächste Woche Donnerstag freut, dann geht´s für vier Tage mit Mopeds nach Teneriffa, lustige Vulkan-Rundfahrt um den Teide veranstalten. :74: :48:
Robsche = Vizekreismeister im dumm rumstehen

Registrierungsdatum: 14. März 2009

Beiträge: 1 058

Dein Bike: XV1100 3LP Wiederbelebt bei 249.919 km, aktuell ist die 300.000 überschritten.

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Halle/Saale

2 473

Mittwoch, 22. März 2017, 02:04

So nun war ich heute Mode. Schwein gehabt.

Die Rennleitung war der Meinung, meine Dragpipes gehen so nun wirklich nicht mehr...Okay, die haben ja recht, 110 dB mit DB Killer ist nun wirklich zu viel des Guten. Die Dinger sind aber auch irgendwie lauter geworden in der letzten Zeit...sind auch in den letzten 15 Jahren mit Würde gegammelt...weil so schnell kam man mit dem nachwienern gar nicht nach, wie die Dinger unterm Chrom verrottet sind.

Glücklicherweise gings mit Mängelschein ab, ohne das Generve mit Sicherstellung und Gutachten...Da meine Silvertail K01 auch nicht mehr sooo fit war, hab ich heute mal auf komplett Original zurückgerüstet. Auspuff wie auch den Vergaser.

Also erst mal beim Tüver meines Vertrauens vorbeigejallert....dort mit Entsetzen erfahren, daß dieser nicht mehr lebt, er hatte vor einem Monat einen Herzinfarkt. Der Nachfolger ist noch nicht "erzogen". Also fix heim , die Dragpipes ab, den Vergaser raus, Hauptdüsen gewechselt und das reingeschraubt was orginal drin war...dann den Originalauspuff, der den ich beim Kauf der Mühle im Karton mitbekommen habe und der bei mir noch niemals angebaut war, also 20 Jahre im Karton sein Dasein frönte und von einer Ecke in die andere gewandert ist drangeschmiedet, die Kerzen gleich mal noch mit gewechselt, nachdem ich geschaut hab mit der Colortune, obs alles passt, synchronisiert und wieder hin.
Mängelschein abstempeln und bei der Gelegenheit gleich noch die HU mitgemacht. Die war ja diesen Monat auch fällig. Interessannt war für mich, wo ich mit Colortune gelandet bin beim CO-Wert. 0,98....geht doch. Erlaubt sind ja 4,5.
Dazu vom Neuling...Keine erkennbaren Mängel. NA bitte...Auch wenn er gern am Lenker herumgerüttelt hat...Mängelschein gleich abgestempelt auf der Wache abgegeben und gut.

Klingt ungewohnt....viel zu leise, aber ganz ehrlich? Ich werds wahrscheinlich so lassen. Die Jungs vom Trachtenverein werden immer spitzer auf sowas und speziell im Harz und auch am Kyffhäuser ist ja so ne Art Sondertruppe unterwegs , die richtig Plan davon haben. Da ich recht oft im Harz unterwegs bin und es mich heute sogar in meiner Stadt auf dem Weg zum Clubhaus erwischt hat, dürfte das wahrscheinlich die beste Option sein. Auch was das finanzielle angeht, ne neue wohlklingende Auspuffanlage an meiner alte Mühle wär irgendwie sinnlos...
Wer Andern eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurstbratgerät ! :71:

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Beiträge: 707

Dein Bike: XV 535 2YL Bj 89

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Köln

2 474

Mittwoch, 22. März 2017, 08:34

Hmm das kenne ich bei meiner 02 hat sich im laufe der Zeit auch die Dämmwolle oder was auch immer da drin war vom Acker gemacht, bis jetzt noch Glück gehabt. :HM: :bkgr:
Grüße aus Köln

Stefan

Gehirn ist keine Seife, es nutzt nicht ab bei Gebrauch........

Registrierungsdatum: 24. Juni 2014

Beiträge: 538

Dein Bike: Yamaha xv 125 Virago

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Bad Lippspringe

2 475

Mittwoch, 22. März 2017, 17:50

Als ich an meiner BSM V-Line mal das Innenleben betrachtet hatte,fielen mir auch sofort 2 Sachen auf.

Im oberen Pott war der Schalldämpfer in der Mitte gebrochen...und von Dämmwolle keine Spur.

Hab das kaputte Stück zwecks Klangverbesserung rausgenommen.

Nach einiger Zeit,auf anraten von Sabaki mal den 2ten Dämpfer rausgenommen um ihn dem oberen anzupassen.

Der Schalldämpfer war ganz,aber auch hier war, bis auf einen kläglichen Rest, von der Dämmwolle nichts mehr übrig.

Löst die sich auf,oder wickelt die sich mit der Zeit ab und fliegt hinten stückweise raus???

Egal.Es bleibt wie es ist.

Gruß Uwe

Registrierungsdatum: 12. März 2017

Beiträge: 26

Dein Bike: yamaha virago 535 2YL

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Mühlhausen (Thüringen)

2 476

Mittwoch, 22. März 2017, 18:16

Meine "Rotes Pferd" hat heute neue dunkle Blinkerschalen bekommen.



Schöne Grüße aus Thüringen
Molli

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Beiträge: 255

Dein Bike: Virago XV 535 2YL (Bj.95)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Thüringen/Sömmerda /OT Stödten

2 477

Mittwoch, 22. März 2017, 19:00

Hallo Molli

Die sehen gut aus.
Könntest du mir verraten wo du die her hast , und sind die auch zugelassen?
Ich hätte auch gern welche.
:72: :72:
Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst .
Du wirst alt wenn du aufhörst zu fahren.

Registrierungsdatum: 14. August 2016

Beiträge: 11

Dein Bike: XV 750 4FY

Geschlecht: Männlich

Wohnort: EGGESIN

2 478

Mittwoch, 22. März 2017, 19:18

Öl gewechselt ( jetzt das richtige drin) und das Schaltgestänge leichtgängig gemacht( Winterfahrt bei Salz auf der Straße ist eben doch doof :69: ).
Nu läuft die kleine wieder richtig.
Hand zum Gruß , der Jörg
wie mein Opa schon immer sagte : "Bist Du Gottes Sohn, so helf dir selber"

Registrierungsdatum: 12. März 2017

Beiträge: 26

Dein Bike: yamaha virago 535 2YL

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Mühlhausen (Thüringen)

2 479

Mittwoch, 22. März 2017, 21:16

Die sehen gut aus.
Könntest du mir verraten wo du die her hast , und sind die auch zugelassen?
Ich hätte auch gern welche.


Ja, sehen cool aus, find ich auch. Danke :71:
Sind zugelassen! Und in echt noch etwas dunkler, als auf den Fotos
Hier der Link :72:

http://www.ebay.de/itm/360721974739?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT

Wenn ich jetzt nur das Rücklicht noch in der Farbe finden würde :61: :69:
Schöne Grüße aus Thüringen
Molli

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »molli61« (22. März 2017, 21:22)


Registrierungsdatum: 25. April 2016

Beiträge: 40

Dein Bike: XV535 (2JV aus 87)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: anne Küst'

2 480

Donnerstag, 23. März 2017, 13:12

nur am Kabel gezogen



Gestern nur 'ne kleine Feierabendausfahrt von knapp 100 km. Schee war's :-)
LzG
BABA★62
I will not rule and also ruled I will not be!


Impressum