Mittwoch, 3. März 2021, 21:39 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2019

Beiträge: 120

Dein Bike: Yamaha Virago XV535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 52355 Düren

3 741

Samstag, 2. Januar 2021, 18:24

Ok, ich hab's rausgefunden.
Das ist nur eine kleine feder die man zur seite drehen bzw. aushängen kann.




Und weiter geht das fröhliche Schrauben.
Was mir auch aufgefallen ist, an der unteren Düse sind heftige Nutzungsspuren zu sehen. Außerdem waren unterschiedliche Schrauben an den Deckeln verbaut.
Hat wohl schon mal jemand seine Finger dran gehabt.
2000-2007 Kawasaki GPZ500S Bj.93
2009-Jetzt Suzuki GSX750F (GR78A) Bj. 92
seit 31.10.19 Yamaha XV535(VJ01) Bj. 99
seit 01.10.19 Honda Shadow VLX 600 (US-Modell) Bj. '96

Registrierungsdatum: 8. April 2019

Beiträge: 297

Dein Bike: XV1100 XJR1300

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 37574 Einbeck

3 742

Sonntag, 3. Januar 2021, 17:12

Und zum Krankenbett, bezahlt haben wir garnichts, im Plegeheim nachgefragt und sie wollten es entsorgen weil die Liegefläche nicht mehr so gut war.


Kannst du mal bissl genauer zusammenschreiben was zum "Umbau" so an Material und Werkzeug benötigt wird? Ich bin ja mit meiner Bühne jetzt versorgt aber so mancher noch nicht...

Registrierungsdatum: 21. Mai 2016

Beiträge: 72

Dein Bike: Yamaha FZ6 RJ07 98PS BJ.2004 , Yamaha XV535 VJ01 44PS BJ.2000

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Zerbst

3 743

Sonntag, 3. Januar 2021, 19:46

Wegen der vielen Nachfragen bringe ich gern weitere Infos zum Kofferanbau.

Wir haben die Koffer mit Kunstoffrohrschellen an die Original Gepäckbügel geschraubt, da es aber sehr wackelt und vibriert haben wir jeweils ein Montage Winkel aus sehr starken Flacheisen unter der Sitzbank an den Ramen geschraubt, um den Bügel mehr halt zu geben.





Zum Krankenbett Hebebühne gibt es nicht viel zu sagen, ist sicher auch von Model zu Model unterschiedlich,



1. Bett besorgen
2. Lattenrost raus und den Rahmen von Griffen und Fuss und Kopfteil entfernen
3. über bleibt ein Stabiler 4 Kant Rahmen mit Hub und Bremsfuktion, auf dem ich eine Siebdruckplatte und im Ständerbereich eine 4mm Starke Aluriffelblech geschraubt habe
4. eine Auffahrrampe besorg und Spass haben

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Araval« (3. Januar 2021, 19:47)


Registrierungsdatum: 5. Dezember 2020

Beiträge: 13

Dein Bike: Virago 535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Belgien

3 744

Donnerstag, 7. Januar 2021, 16:08

Bremsflüssigkeit gewechselt

Heute habe ich die Bremsflüssigkeit gewechselt.

Dazu hatte ich mir das Bremsen-Entlüfterventil mit Schlauch von Craft-Meyer bei Louis besorgt.

Damit geht es auch allein ganz gut. ;-)

Registrierungsdatum: 26. März 2016

Beiträge: 613

Dein Bike: Yamaha xv 535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarland Nohfelden/ Mosberg

3 745

Dienstag, 12. Januar 2021, 16:24

Hi
Hab auch noch etwas an meiner XV535 gemacht.
Ölwechsel, 2neue Heidenau, Lenkerendenspiegel, neue Membranen, Freilauf kontrolliert noch alles Top, Gabelbrücken und Chromeier schwarz gelackt, Chromeier ca. 1,5cm gekürzt.
Beim Reifenwechsel gab es ein paar Probleme, hier die Geschichte:
Ich habe die Reifen bei Mop.Reifen.de bestellt, wie immer und noch nie Probleme gehabt.
Die Reifen sind nach ca. 2 Wochen dann endlich gekommen, ich nur mal kurz gekuckt, ok 2 Reifen und 2 Schläuche.
Das Paket ins Auto mit den Felgen und zu meinem Monteur, der macht das immer ist ein guter, fährt auch in unserer Gruppe immer mit. Lass sie da ich mache sie wenn ich zwischendurch Zeit hab.
Ich ruf dich dann an. Nächsten Tag klingelt das Handy, Reifen sind fertig, aber mit dem Vorderreifen gibt es ein Problem 150g Unwucht. Warscheinlich hat die Felge ein Schlag.
Ok ich die Reifen abgeholt, hat mir ja keine Ruhe gelassen, am Sonntag hab ich mir dann einen Felgenbock gebaut und getestet. Funktion Super.
Hinterfelge super Rundlauf mit 10g.
Vorderfelge kein Höhenschlag kein Seitenschlag zu sehen. Ausgewuchtet 150g, gibts doch nicht.
Montag Abend dann wieder zu ihm um den Reifen zu demontieren und die Felge zum Richten zu geben.
Beim abziehen des Reifens, der Schlauch ist am Ventil gefaltet. Schlauch raus, Größe gekuckt 3,25- 4,50 falscher Schlauch geliefert.
Den alten Schlauch eingebaut, Ausgewuchtet 10g, Alles Super.
Fazit, man sollte jede Lieferung kontrollieren, hab ich nicht gemacht, und er auch nicht.







Gruß Ralf
Wenn du Abends in der Kneipe in der Innenstadt 5 Bier trinkst,
bist du Alkoholiker,
auf dem Dorf, bist du der Fahrer

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2019

Beiträge: 120

Dein Bike: Yamaha Virago XV535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 52355 Düren

3 746

Dienstag, 12. Januar 2021, 16:56

Super das ihr den fehler gefunden habt.
Denn der steckt oft genug im Detail.
Darf man erfahren was 2 neue Reifen plus Schläuche plus Montage und Wuchten gekostet haben?
Nur mal so zum vergleich.
Ich hatte vor Weihnachten, also "letztes Jahr", 2 Bridgestone montieren lassen und inkl. Schläuche und allem 243 Euro gezahlt (siehe auch #3708).
Ohne Rad de- und Montage. Und das alles bei einem kleinen Händler bei dem ich das erste mal war.
2000-2007 Kawasaki GPZ500S Bj.93
2009-Jetzt Suzuki GSX750F (GR78A) Bj. 92
seit 31.10.19 Yamaha XV535(VJ01) Bj. 99
seit 01.10.19 Honda Shadow VLX 600 (US-Modell) Bj. '96

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MadMaxNRW« (12. Januar 2021, 16:58)


Registrierungsdatum: 26. März 2016

Beiträge: 613

Dein Bike: Yamaha xv 535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarland Nohfelden/ Mosberg

3 747

Dienstag, 12. Januar 2021, 17:15

Hi
Reifen und Schläuche 184,53€ und Montage mit Auswuchten und Altreifenentsorgung 34€
Der Vorderreifen das 2te mal nix.
Gruß Ralf
Wenn du Abends in der Kneipe in der Innenstadt 5 Bier trinkst,
bist du Alkoholiker,
auf dem Dorf, bist du der Fahrer

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2019

Beiträge: 120

Dein Bike: Yamaha Virago XV535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 52355 Düren

3 748

Montag, 15. Februar 2021, 19:34

Ach du meine güte, wer hat sich diesen mist einfallen lassen?
Ich habe jetzt meine Vergaser wieder eingebaut.
Das war lustig. Ich habe nach herzenslust gesungen.
Oder wie nennt man das wenn man böse wörter laut ruft?
Aber jetzt mal zum Thema.
Die untere verbindung Vergaser-Zylinder vom hinteren Zylinder auf den Vergaser montiert und zwischen die Zylinder bugsiert.
Die oberen Ansauggummis hatte ich vorab schon eingesetzt.
Dann habe ich die Vergaser oben in die Gummis gesteckt um platz zu schaffen und dann die untere Vergaser-Zylinder-verbindung des vorderen Zylinders eingesetzt.
Dazu habe ich ein Gleitmittel benutzt das man in jedem Baumarkt bekommt und eigentlich für Kunststoffrohre und Muffen gebraucht wird.
Zusätzlich noch mit einer Heißluftpistole das ganze erwärmt.
Und flutsch, war das ding drauf. Und die O-Ringe blieben wo sie hingehören.
Die obere Verbindung wieder getrennt und die Füße am Zylinder
Handfest verschraubt.
Und dann kam das lustige.
Wie bekomme ich die Ansauggummis auf die Vergaser?
Die stecken ja eine Raste zu hoch im Luftfiltergehäuse/Rahmen.
Und man kommt nicht bequem dran um sie runter zu drücken.
Also kam wieder das Gleitmittel und der "Fön" zum Einsatz.
Mit der rechten hand von der rechten seite der Maschine in den Kasten gegriffen, einen Deckel von einem Konservenglas im passenden Durchmesser, den hatte ich zufällig in meiner garage gefunden, auf das gummi gedrückt und laut singend runterdrücken. Dabei ein wenig gewalkt und dann machte es "plopp" und er saß. Das war der vordere Vergaser.
Beim hinteren war es nicht ganz so "einfach".
In den Fingerspitzen hat man nicht soviel gewalt wie in der Handfläche.
Also den deckel wieder drauf gedrückt, ein kleines holzbrettchen drüber gelegt und einen 24er Ring/Maulschlüssel so positioniert das das ende des Rings auf das Brett drückt wenn ich ihn vorne hochziehe.
Dann mit einem Stumpfen hilfsmittel, z.B. dem Griff eines Löffels oder, wie in meinem Fall, einem großen und total abgerundeten Schraubendreher (hallo Nina, ja, ich habe auch so ein ding) nach unten gehebelt.
Fertig. Aber fix und fertig. Mir tun die Knochen weh. Meine Arthrose findet das gar nicht witzig.
Für heute ist erst mal Feierabend. Als nächstes kommt die Einstellerei der Vergaser.
Mal eine frage an euch.
Womit geht das Synchronisieren besser, mit der Schlauchmethode oder Synchronuhren.
Ich habe beides nicht.
2000-2007 Kawasaki GPZ500S Bj.93
2009-Jetzt Suzuki GSX750F (GR78A) Bj. 92
seit 31.10.19 Yamaha XV535(VJ01) Bj. 99
seit 01.10.19 Honda Shadow VLX 600 (US-Modell) Bj. '96

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MadMaxNRW« (15. Februar 2021, 19:44)


Registrierungsdatum: 22. Februar 2015

Beiträge: 1 037

Dein Bike: '94er XV1100 3LP

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Erfurt Vieselbach

3 749

Montag, 15. Februar 2021, 19:41

Womit geht das Synchronisieren besser, mit der Schlauchmethode oder Synchronuhren.


Schlauch!
Mancher geht nachmittags "leichtfertig" in die Kneipe und kommt abends "leicht fertig" wieder raus.

Registrierungsdatum: 26. März 2016

Beiträge: 613

Dein Bike: Yamaha xv 535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarland Nohfelden/ Mosberg

3 750

Sonntag, 21. Februar 2021, 06:28

Moin
Gestern Spannbetttuch vom Moped, aus der Garage geschoben, Ölstand kontrolliert, Choke gezogen, Knopf gedrückt, erster Startversuch seit Oktober, Läuft. :74: Testfahrt durchs Dorf.
Nummer Zwei, selbes Spiel. Alles Top. Geht nix über eine Bleiflies Batterie.
Und Danke Nina für die neuen Membranen.
Gruß Ralf
Wenn du Abends in der Kneipe in der Innenstadt 5 Bier trinkst,
bist du Alkoholiker,
auf dem Dorf, bist du der Fahrer

Registrierungsdatum: 20. April 2019

Beiträge: 38

Dein Bike: Yamaha XV 1100 3LP EZ 27.05.1993

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hahnenbach

3 751

Sonntag, 21. Februar 2021, 11:25

Hi!

Gestern meine XV1100 aus der Garage raus geschoben.
Ölstand, Luft kontrolliert, alles Top.

mo.unit app aufgemacht, ist noch verbunden. :topgif:
Keyless aktiviert, Choke gezogen, Starter gedrückt, uhi uhi uhi pom pom pom pom..... Läuft! :71:
Hab eine Gelbatterie drin und klappt super.
Hab dann gleich mal eine Probefahrt gemacht..... so 2 Stunden! ;-)

Registrierungsdatum: 22. Februar 2015

Beiträge: 1 037

Dein Bike: '94er XV1100 3LP

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Erfurt Vieselbach

3 752

Sonntag, 21. Februar 2021, 12:42

Hab dann gleich mal eine Probefahrt gemacht..... so 2 Stunden!


Die 2 Stunden haben bei DEM Wetter bestimmt gerade so ausgereicht. :bkgr:
Mancher geht nachmittags "leichtfertig" in die Kneipe und kommt abends "leicht fertig" wieder raus.

Registrierungsdatum: 20. April 2019

Beiträge: 38

Dein Bike: Yamaha XV 1100 3LP EZ 27.05.1993

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hahnenbach

3 753

Sonntag, 21. Februar 2021, 20:47

Es ging. Bei uns waren es 14°C.
Man muss dort fahren wo die :8: scheint! ;-)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Impressum