Dienstag, 21. August 2018, 19:15 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Viragoforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 13. März 2015

Beiträge: 87

Dein Bike: XV 535 - bj96 - 37ps

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Wien

1

Mittwoch, 27. Mai 2015, 11:07

Werkzeug - Werkstattausrüstung

hallo an alle profi, semi-profi und hobby-schrauber!

ich hab mir schon einigermassen eine kleine werkstatt eingerichtet.
aber ein paar kleinigkeiten fehlen da noch - und weil ich mich mit manchem nicht so gut auskenne, möchte ich hier einige fragen an euch richten!

ich will mir kein schutzgas-schweissgerät (mig, mag....) zulegen. ist mir zu gross und "unhandlich".
nun hab ich schon so einiges über WIG schweissen gelesen und das scheint mir recht praktikabel zu sein.....

was haltet ihr davon?
ich bräuchte es für kleinigkeiten... ein blech wo dranschweissen, halterung für blinker, satteltaschenhalter.....
jedenfalls keine grossen sachen, wie zb schweissen am rahmen oder sowas grobes....
habt ihr erfahrung mit WIG-schweissen? oder gar mit so einem gerät:
http://www.ebay.at/itm/3in1-Schweisgerat…=item5b0f7d38ee
http://www.ebay.at/itm/TSC-520-3-in-1-Ko…=item51d196a0a0
http://www.ebay.at/itm/TIG-160TM-Schweis…=item3aa7384804
http://www.ebay.at/itm/TIG-180-TM-Invert…=item3aaacd8019
http://www.ebay.at/itm/I-TIG-160P-Pulse-…=item3aaaadbd2d

oder könnt ihr mir was anderes empfehlen?
wie stark sollte sowas sein? ist 120A zu wenig? ist 200A schon zuviel für meine zwecke? oder reichen gar schon 100A?
----------------
nächste angelegenheit:

ultraschallreiniger
hab da auch einiges gefunden:
http://www.ebay.at/itm/Triton-Ultraschal…=item564cb80b27
http://www.ebay.at/itm/DIGITAL-ULTRASCHA…=item41912c8476
http://www.ebay.at/itm/Ultraschallreinig…=item567241f375
http://www.ebay.at/itm/Ultraschallreinig…=item5b102b9fbc

auch hier wieder die frage - ist da was empfehlenswertes dabei oder wisst ihr was besseres?
oder wäre ein noch billigeres ebnso zweckmässig?
jedenfalls denke ich dabei hauptsächlich an vergaserreinigung - aber auch anderen kleinkram: zb. schlösser, feinmechanische teile......

vielen dank! :bkgr:

ps: wenn mir noch weitere dinge einfallen, werde ich diesen tröt erweitern. und in diesem sinne - fühlt euch alle so frei, auch eure fragen bezüglich werkzeug hier rein zu stellen! ;-)
vielleicht kommt auf diese weise, hier eine profi-werkzeug tipps und tricks-ecke zuwege..... ;-)
servus vom
chopperl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chopperl« (27. Mai 2015, 11:11)


Ahab06

unregistriert

2

Samstag, 30. Mai 2015, 07:51

Schweißgerät und Ultraschall

:16:

Schweißgerät:

Wie dick ist denn maximal das Material, das du Schweißen willst?
Bei VA gilt die Formel "Materialdicke mal 20 gleich Stromstärke.
Bei Baustahl "Materialdicke mal 30 gleich Stromstärke.
Über Aluminium reden wir mal nicht, da dieses mit Wechselstrom geschweißt wird und die Geräte doch deutlich teurer sind.
Argongas ca. 8 Liter die Minute einstellen. Und dann üben, üben, üben.

I-TIG-160P Pulse Inverter Schweissgerät WIG Puls + E-Hand MMA 230V IGBT 60%ED wäre meine Wahl gewesen! :topgif:

Ultraschall:

Je größer, desto besser. Abhängig vom größten Teil das du reinigen willst, würde ich vermuten. Aber da könnte Nina wahrscheinlich mehr zu sagen.

Eine Liste von Spezialwerkzeug für unsere Virago's wäre auch eine prima Sache. Besonders selbst gebautes Werkzeug.

Grüße aus dem Pott

Heiko

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ahab06« (30. Mai 2015, 08:04)


Registrierungsdatum: 18. Oktober 2010

Beiträge: 575

Dein Bike: GSF 1200 (Kult), CBX 1000 PL, Fiedler TR1

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Regensburg

3

Samstag, 30. Mai 2015, 14:22

Die zu schallenden Vergasergehäuse sollten schon ganz in der Reinigungsflüssigkeit untertauchen können.
Die Dinger sind oftmals größer, als du zunächst denkst. Birgt einige Überraschungen.
Nimm doch mal ein Teil vergleichbarer Größe und geh auf die Suche nach einem passenden Behältnis. Kann ruhig aus Plastik sein, dient eh nur zum Größenvergleich.
Schau dich mal bei den Tuppadosen in deiner Familie um.
Wenn du das hast, dann liter das mal aus.
Was machst du, wenn du mehr als einen Vergaser hast?
Nach einander? Oder doch gleichzeitig?
Ich schätze mal, dass du brauchbare Schallbäder erst im hohen 3-stelligen Bereich bekommst, Je größer das Bad, je teurer!
Ich würd mir überlegen, wie viel Teile von welcher Größe ich machen will.
Mittlere Größe bestimmen. Die kleinen Dinge mach ich selbst, die Großen gehen zu Schaller meines Vertrauens.
Ist reine Kalkulationssache.
Gruß aus Bayern
Tom

Registrierungsdatum: 13. März 2015

Beiträge: 87

Dein Bike: XV 535 - bj96 - 37ps

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Wien

4

Montag, 1. Juni 2015, 21:07

vielen dank fürs erste!

ich habe vor genau zwanzig jahren schweissen gelernt, aber seither niemals praktiziert.....
von daher hab ich nur noch dunkle erinnerungen....

beispielsweise möchte ich mir einen neuen tank schweissen!
der originale yamaha-mickimaustank ist mir entschieden zu klein!
nicht allein wegen des innenraums - nö - vor allem OPTISCH!

----

wegen dem ultraschallgerät.
also mir persönlich genügt da vollkommen, wenn EIN vergaser da rein passt!
aber ich fürchte, 60mm ist da wohl zu wenig......
also 100mm sollten es dann wohl schon sein!


ich tu mir aber mit der entscheidung auch deshalb so schwer, weil mir die namen der hersteller absolut nichts sagen!
bei den schweissgeräten nicht und bei den ultraschallgeräten auch nicht.....
vielleicht kennt ja wer von euch den einen oder anderen namen?
oder hat gar vielleicht schon erfahrung mit dem ein oder anderen gerät?

----

in die verlegenheit, alu schweissen zu wollen oder müssen, werde ich eh kaum jemals kommen!
deshalb führen meine links ja auch bloss zu gleichstrom-geräten!


@Ahab06
ich nehme an, du würdest dich AUCH wegen der PULSfunktion dafür entscheiden?
an diese technik kann ich mich überhaupt nicht erinnern! hab das aber gegoogelt - klingt echt vernünftig!
ausserdem denke ich, 160A ist VIEL mehr als genug! wie bereits geschrieben: es geht hauptsächlich um bleche (2mm, höchstens 3mm)
beispielsweise eben der motorradtank - den schätze ich auf 1 bis 1,2mm

und was das spezialwerkzeug angeht:
das wär hier auch der nächste logische schritt!
dazu müssen wir noch abwarten, bis ein profischrauber diesen trööt hier findet.....

@ilernschono
ich hab da eh schon ein bissl herumgemessen....
gute idee - wenn ich "mal mehrere vergaser habe" - aber ich möcht ja nicht professionell vergaser reinigen, wie bspw. Nina.....
also denk ich, für einen sollte es reichen. selbst wenn ich heute den einen und morgen den anderen mache, wärs schon ausreichend für mich...
aber ich überlege mir schon die ganze zeit, WAS ich sonst noch damit reinigen könnte, das GRÖSSER ist als so ein vergaser?
alles was mir einfällt sind lauter kleinkram.... bin elektronikbastler...... da hätt ich schon oft so ein gerät brauchen können - allerdings wär da ein ganz kleines völlig ausreichend!

vielen dank nochmal für die ersten hinweise!
servus vom
chopperl

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

Beiträge: 496

Dein Bike: Virago XV 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Düsseldorf

5

Dienstag, 2. Juni 2015, 09:24

Hallo, chopperl,
ich möchte Deinen Enthusiasmus was Schweißgeräte angeht nicht bremsen,
aber einen kleinen Tip möchte ich Dir doch geben.

Bevor Du teures Equipment kaufst, überprüfe mal die max. Stromstärke Deiner
Stromversorgung, nicht das Du da eine bösen Überraschung erlebst?

In den Gerätebeschreibungen steht oft was von 16A bei 220 Volt, nach meinen
Erfahrungen reicht je nach Länge der Zuleitung nicht einmal eine 20A Absicherung.
Wenn die Stromversorgung in Deiner Werkstatt nicht ausreicht, bleibt nur noch ein leistungsfähiger
Stromerzeuger übrig, aber auch bei diesen gibt es beim Kauf einige Vorgaben zu prüfen!
Ich habe es mit einem leistungsfähigen Stromerzeuger ( 380/220V) einige Male probiert, bekomme
aber keine vernünftige durchgehende Naht hin, da der Stromerzeuger bei Anforderung der erforderlichen
Stromlast erst noch hoch fahren muß und schon klebt der Draht bzw. die Elektrode. Ein 2. Mann
könnte zwar manuell die Drehzahl vor dem Schweißen erhöhen, ist aber alles sehr mühselig.

Manche Baumärkte bieten Schweißgeräte alle Couleur zum mieten an, einfach mal die paar Euros
investieren und testen ob das vor Ort alles so klappt wie man es sich vorstellt!

Bernd
Ein Loch wäre ohne seinen Rand nicht als solches erkennbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Victorinox« (2. Juni 2015, 09:29)


Registrierungsdatum: 13. März 2015

Beiträge: 87

Dein Bike: XV 535 - bj96 - 37ps

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Wien

6

Dienstag, 2. Juni 2015, 21:19

vielen dank, Victorinox!

das war eh mein erster blick.... als elekterikerer... :-)

ja das mit dem absichern ist so ne sache - da gibts einige parameter zu beachten....
aber ich denke, das hab ich im griff - da bereiten mir ganz andere dinge viel grössere sorgen! ;-)

die idee mit dem mieten ist supi! muss mal schauen was es da so gibt!

danke!
servus vom
chopperl

Registrierungsdatum: 13. März 2015

Beiträge: 87

Dein Bike: XV 535 - bj96 - 37ps

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Wien

7

Donnerstag, 11. Juni 2015, 00:35

frage an die schrauber-experten:

welcher polrad-abzieher wäre brauchbar?

http://www.ebay.at/itm/Abzieher-3-armig-…=item233d92d1f2

oder

http://www.ebay.at/itm/Polrad-Abzieher-f…=item27f2064893
leider steht bei diesem ding nicht dabei, welchen durchmesser die drei schrauben haben.....
ich glaube, für unsere 535er braucht man doch 8mm!?

ich glaube, ich brauche ganz dringend so einen abzieher, weil mein mopi beim starten manchmal EINEN fürchterlichen KLACK macht beim beginn des startvorgangs.....

vielen dank fürs lesen! ;-)
servus vom
chopperl

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Impressum