Samstag, 18. August 2018, 18:15 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Viragoforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mondmann

unregistriert

1

Samstag, 30. Mai 2015, 21:59

Hilfe bei Kaufentscheidung

Hallo VIRAGO - Community

Ich, 25 Jahre, möchte nach 4 Jahren Pause wieder mit dem Motorradfahren beginnen. Bin von 18-21 eine Honda "Dominator" NX 650 gefahren.

Nun lockt mich ein Angebot einer Yamaha XV 535, das ich kürzlich auf Kleinanzeigen (Angebot nicht mehr online) entdeckt habe. Ich möchte nur gebraucht kaufen, bis 1500€
Die Alternative wäre eine Suzuki GT 185. (ja, ist was ganz anderes)

Das sind einfach gerade die Angebote in meiner Gegend die für mich Sinn machen würden.

Ich habe mir beide Motorräder angeschaut. Die Virago bin ich auch kurz Probegefahren, obwohl abgemeldet. (Kleine Waldstrasse in abgelegenem Gebiet)

Eigentlich habe ich mich schon so gut wie sicher für die Virago entschieden, hauptsächlich da sie ein weit verbreitetes Motorrad ist und im Gegenteil zur Suzuki aus den 70er Jahren auch noch Teile vorhanden sind. Ich denke sie ist für mich als wiedereinsteiger einfach besser geeignet, auch was Wartung und Pflege angeht.

Nun mal ein paar Infos zum Motorrad:
Erstzulassung: 1993
Kilometer: 21000
ausser Betrieb gesetzt: 2013
nächste HU: Auf der Zulassungsbescheinigung steht gedruckt 09.06 auf der Rückseite allerdings ein Stempel "DEKRA nächste HU 2008" Ich denke also die 2006 wurde noch gemacht.

Und das ist eben auch was mich stutzig macht. Letzte HU 2006, abgemeldet 2013. Das heisst ich geh mal davon aus, dass die Maschine seit 2008 steht. Der Verkäufer konnte es nicht genau sagen, er fuhr die Virago nicht selber. Ich mein wenn sie seit 2013 steht ok, aber 7 Jahre wäre schon verdammt lang.

Ein weiterer Punkt: Auf dem Fahrzeugbrief steht Farbe Weiss. Die die ich angeschaut habe, war allerdings rot. Die wurde dann also überlackiert, was aber nicht eigetragen wurde... kommt mir auch etwas spanisch vor.

Die Probefahrt war eigentlich gut, habe keine Mängel festgestellt. Bin aber auch nur kurz gefahren. Der Verkäufer meint zudem ich würde problemlos durch den TÜV kommen. Ich persönlich denke, dass ich zumindest den vorderreifen machen muss. Profil ist zwar ok, aber leicht spröde.

Ach ja, der Preis: Konnte ich nach längerem diskutieren auf 1200 runterhandeln.

Soo, nun würde ich gerne mal eure Meinung hören. Versuch wert oder Finger weg? Was ist euer Gefühl?

Gruss,
mondmann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mondmann« (30. Mai 2015, 21:59)


Registrierungsdatum: 18. Oktober 2010

Beiträge: 575

Dein Bike: GSF 1200 (Kult), CBX 1000 PL, Fiedler TR1

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Regensburg

2

Samstag, 30. Mai 2015, 23:36

Mit 1200 kannste eigentlich nix falsch machen.
Für mich wäre wichtiger, welches Modell - siehste an der Fahrgestellnummer, die ersten Ziffern - und welche Leistung das Trum hat.
Nachträgliches Entdrosseln ist nicht immer einfach.
Das mit dem TÜV von 2008 bzw 2006 braucht dich nicht kümmern. Must halt erst TÜV und dann Zulassungsstelle.

P.S. da fällt mir ein.
Anzahl der Vorbesitzer?
Originalzustand?
Zubehör?
Tacho mal getauscht? 21000 scheinen mir seit 1993 a bisserl arg wenig.
Auch mit diesen Bedenken ist der Preis i.O.
Schau mal im mobile nach, da fangen die Preise alle erst um 1100 an.
Gruß aus Bayern
Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ilernsschono« (30. Mai 2015, 23:45)


peter11

Teammitglied

Registrierungsdatum: 31. März 2011

Beiträge: 4 087

Dein Bike: Yamaha xv 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 47198 Duisburg-Homberg

3

Sonntag, 31. Mai 2015, 00:07

wenn sie seit 2013 steht ok, aber 7 Jahre wäre schon verdammt lang.
Aber das Du sie Probe gefahren bist, spricht für die Maschine. Andere laufen nach der Standzeit nicht mehr richtig.
Gruß Wolle

Die Virago ist Idiotensicher....Darum passt sie so gut zu mir.

mondmann

unregistriert

4

Sonntag, 31. Mai 2015, 10:04

Ok, danke für die Antworten.

Also auf Nachfrage noch kurz die ergänzenden Angaben:

Leistung: 34KW (also nicht gedrosselt)
Modell: Das Fahrgestell kann ich jetzt nicht überprüfen. In den Papieren steht bei Typ: 2 YL
Anzahl Vorbesitzer: 3
Originalzustand denk ich mal, bis auf die Überlackierung.
Zubehör keins.
Ich denke mal der Tacho wurde nicht getauscht. Wenn die Maschine bis 2008 gefahren wurde, dann wären das von 1993 - 2008 15 Jahre, im Schnitt 1400 km im Jahr. Wenn Sie nur ab und zu im Sommer gefahren wurde macht das schon Sinn.

Veerkäufer hat mir gerade nochmal geschrieben, dass er die Vergaserr nochmal durchputzt.

Wenn ich mich jetzt für das Motorrad entscheide, was steht an? Sicher Ölwechsel, Kardan Öl, Bremsflüssigkeit, evt. Vorderreifen. Bremsscheiben sind nicht eingelaufen. Müssen die Beläge nach längerer Standzeit getauscht werden oder halten die sich?

Gruss
mondmann

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2010

Beiträge: 575

Dein Bike: GSF 1200 (Kult), CBX 1000 PL, Fiedler TR1

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Regensburg

5

Sonntag, 31. Mai 2015, 13:19

Ich denke mal, dass ein Wechsel aller Verschleiß behafteten Komponenten schon Sinn macht nach der langen Standzeit.
Ölwechsel mit neuem Ölfilter, Kardan Öl.
Bremsflüssigkeit sollte Standard mäßig eh alle zwei Jahre gewechselt werden.
Ein rissiger Vorderreifen ist nicht gut. Also wechseln. Hinterreifen ebenfalls kontrollieren. Das Alter eines Reifen läßt nicht aus. Alter steht auf der Reifenflanke in verschlüsselter Form. Reifenhändler fragen.
Bremsbeläge können nach einer langen Standzeit verglast bzw verhärtet sein. Neue Beläge erhöhen auf alle Fälle deine Sicherheit.
Um die Bremsscheiben brauchst du dir nach 21000 Km noch keine Gedanken machen.
Wenn die noch glatt, d.h. noch nicht eingelaufen sind, kannst du die beruhigt weiter hernehmen.
Gruß aus Bayern
Tom

Nina

Admine...

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

Beiträge: 7 614

Dein Bike: Die Motte - XV535

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Kreis Kleve

6

Sonntag, 31. Mai 2015, 13:24

Was ein Vergleich... ne GT185 ist ne ganz andere Welt (war mal meine)
... liebe Grüße


"Für bestimmte Menschen würde ich bis ans Ende der Welt gehen - für Manche nicht mal ans Telefon"

Nina

Admine...

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

Beiträge: 7 614

Dein Bike: Die Motte - XV535

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Kreis Kleve

7

Sonntag, 31. Mai 2015, 13:27

PS: 1200€, ich finde das günstig... und was die Farbe angeht, na was solls, vielleicht mal den Lacksatz getauscht etc
Wichtig halt, Nummer auf dem Rahmen und dem Motor mit der Nummer im Brief abgleichen
Lenkanschlag ansehen
Reifen und Wartung können schnell ein paar Hunderter kosten, aber das haste auch bei deutlich teureren Bikes
... liebe Grüße


"Für bestimmte Menschen würde ich bis ans Ende der Welt gehen - für Manche nicht mal ans Telefon"

mondmann

unregistriert

8

Sonntag, 31. Mai 2015, 13:30

Ne, ist kein Vergleich. Hab auch geschrieben, dass es was ganz anderes ist.

Sind nur zwei Angebote in meiner Gegend die für mich Sinn machen würden.

Die GT 185 würde ich für 1150€ bekommen. Direkt vom Fahrer, der sich lange um das Motorrad gekümmert hat. Mit 40´000 km und TÜV würde er für mich noch machen.

Auf der anderen Seite wird es halt recht schwer mit Ersatzteilen. Ist glaub echt mehr ein Liebhaberfahrzeug als für den täglichen gebrauch geeignet. Deswegen denke ich auch, dass die Virago doch besser passen würde obwohl mir die Suzuki auch sehr gut gefällt.

Nina

Admine...

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

Beiträge: 7 614

Dein Bike: Die Motte - XV535

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Kreis Kleve

9

Sonntag, 31. Mai 2015, 13:41

Ich habe zwei mal ne GT185 gehabt
Die erste kam in Stücken, die Zweite auch... die sah so aus


Faktisch sehr robust, aber über 70-80kmh tun sie sich schwer, Schaltungsbedingt, Du mußt den 4ten echt quälen das die Drehzahl für den 5ten reicht
Die Technik ist denkbar einfach
Man kann es so und so sehen, aber ich fahre halt momentan als daily driver nen 79er Ford, was mit dem Wissen das was frischeres greifbar ist - wobei mein Vertrauen da eher dem Oldie gilt gg*

Aber faktisch ist die Ersatzteilversorgung bei den 535 sehr gut und die typischen Kinderkrankheiten an einer Hand abzählbar
Wenn Du täglich fahren willst und das Ding um 20tkm runter hat, ich würde nicht überlegen, selbst wenn Du 500€ für 2 Schluffen, große wartung etc reindrückst
... liebe Grüße


"Für bestimmte Menschen würde ich bis ans Ende der Welt gehen - für Manche nicht mal ans Telefon"

mondmann

unregistriert

10

Mittwoch, 3. Juni 2015, 13:08

Hallo zusammen,

Ich muss das Thema noch mal kurz aufmachen, da mir gerade noch was bei der Zulassungsbescheinigung aufgefallen ist, was ich bisher übersehen habe.

Unter Punkt 22 steht: Leistung red. d. Drosselkappe

Also hab ich gleich nochmal den Verkäufer angerufen, da ich eigentlich keine gedrosselte Maschine will. Wie hier schon geschrieben wurde, kann ja das entdrosseln dann auch recht aufwendig sein.

Der Verkäufer wusste von nichts, da er sich die Papiere auch nicht so genau angeschaut hat. Jedenfalls meint er, dass die MAschine auf keinen Fall gedrosselt ist, da sie auch echt gut zieht. Das war eigentlich auch mein Eindruck bei der Probefahrt. In den Papieren steht übrigens 34kw Leistung, was ja eigentlich normal sein soll bei der 535.

Nun hat der Verkäufer zwei mögliche Lösungen dafür genannt: Entweder die Virago wurde um 1-2 kw gedrosselt (bzw. unter 50ps) um bei der Versicherung sparen zu können. Das hält er für am warscheinlichsten.

Oder sie wurde gedrosselt als jemand mit neuem Führerschein sie fuhr und dann wieder illegal entdrosselt.

Nun möchte ich noch kurz eure Meinung hören. Wollte das Motorrad eigentlich sogar heute noch abholen wenns noch drin liegt.

Gruss,
mondmann

peter11

Teammitglied

Registrierungsdatum: 31. März 2011

Beiträge: 4 087

Dein Bike: Yamaha xv 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 47198 Duisburg-Homberg

11

Mittwoch, 3. Juni 2015, 13:26

Unter Punkt 22 steht: Leistung red. d. Drosselkappe
Könnte Anschlagschraube sein am Vergaser oder Gasgriff. (Kein Vollgas, es fehlen ein paar mm bis ganz auf)
Sonst heißt es immer Reduzierung Auspuff oder Ansaug
Gruß Wolle

Die Virago ist Idiotensicher....Darum passt sie so gut zu mir.

Arîak

unregistriert

12

Mittwoch, 3. Juni 2015, 13:27

wenn 34kw im schein stehen, dann wäre aber auch entdrosselung nicht so das problem

das problem hast du bei den alten wo du die nockenwellen tauschen müsstest, aber das ist nach den angaben nicht der fall

1-2 ps drosseln ist eher unrealistisch, bzw. hab ich noch keine virago gesehen die 50ps hat

hier kannst du unter ABE´sund Gutachten sehen welche Drosselmöglichkeiten es gibt

http://www.yamaha-motor.eu/de/informatio…_gutachten.aspx

und wahrscheinlich war das mal das entsprechende gutachten dazu:

http://www.yamaha-motor-service.de/freig…cs/8cd01071.pdf

Arîak

unregistriert

13

Mittwoch, 3. Juni 2015, 13:31

Unter Punkt 22 steht: Leistung red. d. Drosselkappe
Könnte Anschlagschraube sein am Vergaser oder Gasgriff. (Kein Vollgas, es fehlen ein paar mm bis ganz auf)
Sonst heißt es immer Reduzierung Auspuff oder Ansaug


stimmt wohl, an die möglichkeit hab ich jetzt nicht gedacht

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Impressum