Montag, 20. November 2017, 16:13 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Viragoforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 11. September 2017

Beiträge: 1

Dein Bike: noch keines

Wohnort: Staatz Österreich

1

Montag, 11. September 2017, 20:50

Chopper-Neuling: Welche Basis für Umbau?

Hallo Leute!

Mein Name ist Fritz, ich komme aus Österreich, bin 54 Jahre alt.

Nach Jahrzehnten mit schnellen Reisraketen, soliden Tourern deutscher Herkunft und Spassfahrzeugen einer österreichischen Motocross-Schmiede, möchte ich es jetzt ruhiger angehen, und mir eine schöne Chopper (um)bauen.

Eine Harley kommt für mich nicht in Frage, so viel Geld möchte ich nicht ausgeben. Außerdem bin ich immer noch überzeugt von der japanischen Zuverlässigkeit.

Was möchte ich:
Irgendwie so ein Bobber-Verschnitt, allerdings soziusgerecht.
Und vorne breite Reifen, nicht so gerne die großen schmalen...

Also keine großen Verkleidungen, zig Koffer, usw...

Nun stellt sich für mich die entscheidende Frage: welches Basisfahrzeug???

500ccm für 2 Personen erscheint mir als zu gering

Was würdet ihr mir empfehlen? Welche Modelle, welches Baujahr?
Mein Budget für das Basisfahrzeug liegt so bei 3000 bis 5000 Euro

Danke für Eure Hilfe und Unterstützung!

Liebe Grüße,
Fritz

Registrierungsdatum: 21. September 2016

Beiträge: 22

Dein Bike: 5G5

Wohnort: München

2

Dienstag, 12. September 2017, 01:38

Vorschlag

Servus Fritz,
Soetwas als Basis?
Kann sicher auch gefälliger gestaltet werden...


.

.


Basis XV 750 SE, Bj. 81/82, Preis zwischen 1000 bis 3000 Euro
Läuft auch wenn sie 10 Jahre im Heustadel stand.

LG
Heini
Gruß von der Isar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Splint« (12. September 2017, 01:52)


XV-Eddie

Teammitglied

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

Beiträge: 5 456

Dein Bike: XJ 600, XJR 1200

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Mannheim

3

Dienstag, 12. September 2017, 20:45

Hallo Fritz.
Ich halte die XV 920 der Baujahre 1981 und ´82 für optimal. Das sind die mit dem Kettenantrieb, wodurch du Schwinge und Radgröße frei gestalten kannst.
Spätere Modelle mit Kardan lassen da weniger zu.
Gruß. Eddie.
-
Reparieren ist ganz einfach. Du brauchst nur etwas mehr Ausdauer als der Fehler.


Impressum