Donnerstag, 13. Mai 2021, 21:01 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Beiträge: 2 421

Dein Bike: Virago XV 535 2YL 3BT(Bj.94)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Thüringen / Sömmerda

3 761

Dienstag, 20. April 2021, 13:42

So heute endlich das Vorderrad ausgebaut und zum Reifenhändler gebracht. Ein neuer Schlauch ist fällig, der alte hatte immer Luft verloren-warum das Ventil war's nicht.
Gruß Roland :72: :72:

Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst .
Du wirst alt wenn du aufhörst zu fahren.

Registrierungsdatum: 8. April 2019

Beiträge: 348

Dein Bike: XV1100 XJR1300

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 37574 Einbeck

3 762

Dienstag, 20. April 2021, 14:20

Da lernt man was dazu - wusste gar nicht dass die 535 noch n Schlauch hat. Meine 91er 1100er hat Schlauchlos.

Registrierungsdatum: 14. August 2020

Beiträge: 93

Dein Bike: XV 535 von 89 Red Crow

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Köln

3 763

Dienstag, 20. April 2021, 14:23

Ja leider, deshalb kommen am Donnerstag auch Schläuche bei die neuen Reifen.
Bei der 535 gehen die Speichen in die Felge, bei 750 oder 1100er gehen die Speichen in eine Erhebung und haben keinen Kontakt zum Reifen...
Gehirn ist nicht wie Seife, es nutz beim Gebrauch nicht ab!!!

Registrierungsdatum: 8. April 2019

Beiträge: 348

Dein Bike: XV1100 XJR1300

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 37574 Einbeck

3 764

Samstag, 24. April 2021, 16:58

Heut mal meine "kleine" gestahlwollt und die Schriftzüge links und rechts am Motor sowie aufm Bremsverteiler an der Gabel nachgemalt. Nu glänzts wieder.

Muss schon sagen so eine Hebebühne ist hier sehr hilfreich. Ohne rumbuckeln überall rankommen ist echt genial.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rubberduck« (24. April 2021, 17:00)


Registrierungsdatum: 14. März 2009

Beiträge: 1 632

Dein Bike: XV1100 3LP mit deutlich über 350.000km, Suzuki GSF1200 Bandit, Yamaha XJ600S Diversion und Honda MTX 80C

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Halle/Saale

3 765

Samstag, 24. April 2021, 21:59

Die letzten Tage habe ich mich mit ner Kupplung herumgeärgert. Die von der GSF1200 Bandit. Herumgeärgert ist der passende Ausdruck. Irgendwer hat die Zentrale Befestigungsschraube mit so viel Schmackes angeknallt dass einem schlecht werden kann.
210NM und der Drehmomentschlüssel machte klackklack.


Ich musste mir erst mal einen Schlagschrauber besorgen. Irre.
Der Ölfilter genau das gleiche. Dazu sitzt der an einer Stelle die man nicht allzu gut erreicht. Direkt hinter den Krümmern. Wann lernen die Leute nur dass man sowas nur handfest anscheaubt?
Wer Andern eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurstbratgerät ! :71:

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 894

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: D

3 766

Dienstag, 27. April 2021, 09:50

Komme grade von Louis (Leipzig) und hab meine Bestellung ab geholt. Bremsentlüftungsventil Stahlbus mit Käppchen.Nun hoffe ich das ich die Vorderbremse in Griff bekomme.
Wenn es klappt,ist am WE die erste Probetour für dieses Jahr,ach ja,es kommen noch neue Kerzen und Ölfilter heute an...

Registrierungsdatum: 8. April 2019

Beiträge: 348

Dein Bike: XV1100 XJR1300

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 37574 Einbeck

3 767

Samstag, 1. Mai 2021, 15:55

XJR TÜV Fertig gemacht - also alle Leuchtmittel geprüft. Dabei festgestellt dass ich die Birnen der Rückleuchte nicht rausbekomm weil das Rücklicht zusammen mit der Verkabelung eingeschraubt wurde. Vermutlich von mir (Depp) selbst. Die muss aber von der anderen Seite danach draufgesteckt werden. Also Kofferträger und Heck abgeschraubt, Funzel raus, Kabel gerichtet, Birnchen prophylaktisch getauscht (sahen nimmer sonderlich toll aus) und dann wieder dran. Dabei gleich meine neue Ständerbohrmaschine eingeweiht wenn auch nur mit einer Messingdrahtbürste und damit alle Schrauben und Unterlegscheiben/Distanzringe gebürstet. Und wenn man es so schön auseinander hat mal mit Sidolin drübergegangen und die sonst verdeckten Fläcken geputzt. Da sammelt sich so einiges in den Jahren.

Nebenbei auch noch mein neues Sicherungs-Amperemeter getestet/eingeweiht mit dem man übrigens prima Leckströme suchen kann (Die die einem die Batterie im Stand leernuckeln). Dauer-Plus hat dann gleich mal eine 1A Sicherung bekommen (zuvor 3A) - da fließt nicht messbar nur Strom fürs KOSO (Uhr/Thermometer) und geschaltet-Plus auf 2A zurück von 5A da da im maximum (Navi) nur 0,8A drauf waren. Sollte ich da irgendwann eine USB Buchse dazuklemmen kann ich ja wieder eine größere Sicherung reintüddeln.

Registrierungsdatum: 12. November 2019

Beiträge: 452

Dein Bike: Virago 535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Coswig / Sa.

3 768

Samstag, 1. Mai 2021, 17:41

Hab mal den Starterknopf gedrückt und Wumm, war sie da und wollte ausgeführt werden.
Na gut, draufgestiegen und mal 30km den Frühling gesucht, leider nirgends gefunden.
Gruß aus Sachsen
Hans
___________________________________________________________________
"Umfahren" und "umfahren" ist die gleiche Bezeichnung für das genaue Gegenteil.

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 894

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: D

3 769

Sonntag, 2. Mai 2021, 00:27

Heute den generalüberholten Bremssattel montiert,schwierig mit Flexleitung.Ich glaube nicht das die Flexleitung lange bleibt.
Iridiumkerzen verbaut und wollte Starten.Chok gezo...,nee,der rührt sich nicht.Also versucht gängig zu machen,denkste.Ich wollte eigentlich nur die Bremse machen,aber dann doch den Vergaser ausgebaut.Sieht von außen schlimm aus,einer Virago nicht würdig.
Morgen zerlegen und reinigen.Ultraschall ist angesagt,dann sehe ich ob Neuteile gebraucht werden.

Registrierungsdatum: 1. Mai 2010

Beiträge: 272

Dein Bike: Virago 750

Geschlecht: Männlich

Wohnort: München

3 770

Sonntag, 2. Mai 2021, 18:14

Heute die Gabelsimmerringe und Gabelöl erneuert, dabei habe ich mal die Federn nachgemessen, die müssen auch demnächst raus, sind an der Verschleißgrenze. Da es noch die Standard Federn sind, passt das ganz gut, jetzt habe ich einen Grund um Progressive einbauen zu können. Bin jedoch noch am überlegen ob Wiberts oder Wirth. Zumindest kann ich damit fahren, die Federn eilen nicht so. Ölwechsel und Ölfilter getauscht. Bremsflüssigkeit erneuert.
Grüße aus München
Walter
________________________________________________________________________________________
Das einzige, was wir ohne Sammeltrieb sammeln, sind Jahre.
.... Hermann Lahm ......

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2019

Beiträge: 119

Dein Bike: Yamaha Virago XV535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 52355 Düren

3 771

Montag, 3. Mai 2021, 04:51

Vergaserrevision XV 534 (VJ01)

Nachdem ich die Vergaser überholt und alles wieder zusammen gebaut habe und das Wetter einigermaßen gepasst hat (waren heute, Sonntag, leider nur 10°C ) hatte ich heute meine erste Verbrauchsfahrt.
Die bisherigen Verbräuche lagen zwischen 5,6 und 6,2 L, heute 100,7 km gefahren und es passten nur 5,14L rein.
Macht 5,09L/100 km.
Yeah Baby.... hat sich doch gelohnt.
(Ausführlicher Bericht folgt noch)
2000-2007 Kawasaki GPZ500S Bj.93
2009-Jetzt Suzuki GSX750F (GR78A) Bj. 92
seit 31.10.19 Yamaha XV535(VJ01) Bj. 99
seit 01.10.19 Honda Shadow VLX 600 (US-Modell) Bj. '96

Registrierungsdatum: 18. April 2017

Beiträge: 8

Dein Bike: Yamaha Virago XV 535

Wohnort: Notzing

3 772

Donnerstag, 6. Mai 2021, 08:46

Ich habe mich jetzt endlich einmal getraut selbst an meiner 535 zu schrauben.

Habe nun den Luftfiltereinsatz gewechselt, die Zündkerzen getauscht, den Kupplungszug erneuert und neue Griffe von Highway Hawk montiert.

Wenn man sich da erst rantastet, dann bringt einen das echt ins Schwitzen. Ist aber eher die Unsicherheit (passt das so, hab ich was nicht bedacht, soll das so sein, klingt das immer so, fehlt da was...), nicht das tatsächliche Durchführen.
Die Tage baue ich dann noch die neue Batterie ein, das ist vermutlich unproblematisch.

Generell möchte ich gerne mehr am Motorrad selber machen und verstehen, wie die Maschine funktioniert. Das wäre vermutlich einfacher, wenn man dazu etwas persönliche Anleitung hätte (Bin echt immer beeindruckt, was hier so alles selbst repariert wird).
Mal sehen, wo das bei mir noch hinführt :-)

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Beiträge: 383

Dein Bike: Yamaha XV 750 SE, Yamaha XS 650SE

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 72622 Nürtingen

3 773

Samstag, 8. Mai 2021, 14:01

Heute endlich Mal Zeit gefunden. Die Vergaser richtig einzustellen. Die neuen Synchronuhren waren endlich da, und auch der "Vergaser-Einstellschlüssel" Der Schlüssel ist ganz brauchbar, mit dem normalen Werkzeug ab die Schraube zwischen den Vergasern zu kommen ist schlicht unmöglich :33:
Die Synchronuhren sind ganz großer Schrott und direkt wieder bei eBay gelandet, wie man damit was einstellen können soll ist mir ein Rätsel!!!
Die Vergaser nach Gefühl eingestellt (ein Finger rechts, einer links und so lange eingestellt, bis das Spiel zueinander weg war). Sobald die Baumärkte wieder offen haben Bau ich mir ne Schlauchwaage.

Mit Der Glaskerze die Verbrennu gsfarbe meines Gemische eingestellt... Was soll ich sagen, das ist einfach immer wieder schön, einfach und macht Spaß :18:

Die Probefahrt zauberte mir ein dickes Grinsen ins Gesicht! So smooth, ruhig, sauber am Gas und Rückenfrei ist Schrotti lang nicht mehr gelaufen :18: :18:
Mein Motorrad hat keinen zu hohen Ölverbrauch... ich hab integrierte Auspuffinnenpflege

Registrierungsdatum: 22. Februar 2015

Beiträge: 1 039

Dein Bike: '94er XV1100 3LP

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Erfurt Vieselbach

3 774

Samstag, 8. Mai 2021, 14:28

Total einfach, aber effizient. Angeblich sehr viel genauer, als die Synchronuhren.

Mancher geht nachmittags "leichtfertig" in die Kneipe und kommt abends "leicht fertig" wieder raus.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Impressum