Mittwoch, 16. Juni 2021, 09:09 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 9. Februar 2019

Beiträge: 553

Dein Bike: XV535SH 1995

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Ebenhofen

3 781

Dienstag, 18. Mai 2021, 21:13

Es ist zwar schon zwei Tage her, dennoch wollte ich euch diese Bilder nicht vorenthalten. Ich habe nach meinem Unfall 2019, bei der das Vorderrad völlig verzoben wurde, eine sehr gute gebrauchte Felge auf Ebay für billig Geld ergattert. Darauf war bereits eine Bremsscheibe, zwar schon ziemlich runtergefahren aber noch brauchbar. Dachte mir die brauche ich zusammen mit den alten Klötzen noch auf, bevor ich die originale noch fast neue Bremsscheibe von der Schrott-Felge drauf mache. Ich hatte seitdem ein ziemlich schlechtes Bremsverhalten, da ich aber sowieso ein Hinterradbremser bin (ja ich weiß, ist nicht gut!), habe ich diese Reparatur immer nach vorne geschoben. Am vergangenen Sonntag habe ich die Bremsscheibe von meiner alten (inzwischen ausgespeichten) Nabe ab machen wollen, um die zu montieren. Ich wusste, dass die BRemsscheibe einen leichten Schlag hatte, wollte aber versuchen, die wieder zu richten. Tja, und bei einem Rundlauftest kam dann das zum Vorschein:

https://youtu.be/DO3JkUNLw3I

Ich glaube da muss nicht extra drauf hingewiesen werden, dass da nicht nur die Felge einen gehörigen Schlag hatte... Die Nabe, die ich eigentlich für eine neue 16"-Felge bei meinem anstehenden Vordergabelumbau hernehmen wollte, ist mal sowas von für die Tonne! Aber ob ihr es glaubt, oder nicht, die Bremsscheibe lies sich richten! Nachdem ich sie abgeschraubt hatte, war sie nicht mehr ganz so krumm und der Rest lies sich durch vorsichtiges Bearbeiten nahezu restlos entfernen. Als ich die Bremsscheibe dann an mein neues Vorderrad geschraubt habe, war sie praktisch wieder perfekt gerade. Bin natürlich gleich mal eine Testrunde gefahren und habe auch unter sicheren Bedingungen ein paar Gefahrenbremsungen durchgeführt. Bremst wie eine Eins! War richtig erstaunt, wie schnell das Bike zum stehen kommen kann. Was mich aber wirklich geschockt hatte, war die Bremsscheibe, die ich von der neuen Felge runter geschraubt habe. Scheinbar war dem Vorbesitzer dieses Rades der Sattel festgegammelt, anders kann ich mir das hier nicht erklären. Auf jeden Fall ist es da nicht verwunderlich, dass ich eine so schlechte Bremswirkung hatte. Die Scheibe ist auf der kompletten Lauffläche zur Radinnenseite hin gewölbt! :40:




Registrierungsdatum: 23. Januar 2021

Beiträge: 146

Dein Bike: XV 750 4PW

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Südharz

3 782

Mittwoch, 19. Mai 2021, 08:33

Aber ob ihr es glaubt, oder nicht, die Bremsscheibe lies sich richten!


Kann ich fast nicht glauben :36: Aber wenn es funktioniert hat, umso besser.

Registrierungsdatum: 12. November 2019

Beiträge: 472

Dein Bike: Virago 535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Coswig / Sa.

3 783

Donnerstag, 20. Mai 2021, 17:25

Heute Kupplungszug gewechselt.
Das Problem: Der alte ging nur mit Gewalt aus den Halterungen, was mich ehrlich verwundert hatte. Als er dann draußen war, war mir alles klar. Die Seele bewegte sich nur so mit der Hand keinen Millimeter im Mantel. Jetzt wurde mir auch klar, wieso die Kupplung schon eine ganze Weile sehr schwer ging und seit letzter Woche bei Gasgeben rutschte.
Nun ist wieder gut, sie schnurrt beim Tuckern und packt ordentlich wieder an, wenn es das Gas erfordert.
Gruß aus Sachsen
Hans
___________________________________________________________________
"Umfahren" und "umfahren" ist die gleiche Bezeichnung für das genaue Gegenteil.

Registrierungsdatum: 19. August 2007

Beiträge: 606

Dein Bike: XV 535 2YL / '94 Triumph Legend 900 TT/ '98

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Wedel

3 784

Freitag, 21. Mai 2021, 01:08

Wer rechtzeitig auf seinen Sarg sparen will, spart an der Bremse
roland :72:
Was kümmert es die Eiche, wenn sich die Sau dran scheuert

Registrierungsdatum: 14. November 2014

Beiträge: 319

Dein Bike: Honda CB1300 ,Yamaha TT600R ,Yamaha XV1100 VIRAGO 1TE Ami

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Rhein-Main mitten drin

3 785

Mittwoch, 2. Juni 2021, 13:32

Heute mal beim TÜV gewesen und Lucas Lenker, 150er Hinterrad und die Falcon Chromo mit Geräuschmessung abnehmen lassen. Eben noch die neue Betriebserlaubnis in Marburg beantragt und dann endlich legal unterwegs. Iss schon ganz schön blöd, wenn man ne Ami 1TE hat, wo keine ABE oder Freigabe Gültigkeit hat.....

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 948

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: D

3 786

Mittwoch, 2. Juni 2021, 22:51

Ich habe heute den ganzen Tag am Motorrad geschraubt.Jetzt tut mir alles weh,eben keine 20 Mehr.
Erfolg hat es nicht gehabt.Ich glaube das der Vorbesitzer oder eine Werkstatt Mist gebaut haben.Zum Schadensbild...sie macht ganz schöne Scherbel/Klackergeräusche.Bei Stadtgeschwindigkeit so 50/60 merkt man nix,außer man beschleunigt mal durch.Sobald es auf den Highway geht,wird es ab 80 sehr Geräuschvoll.
Also ,da ich Urlaub habe,den Motor geöffnet (Öl mußte sowieso gewechselt werden).Kupllung voriges Jahr schon neu gemacht.Also nochmal nach den Ventilen geschaut.Da kam das erwachen.Der hintere Zylinderkopf ist nicht Original,ein neuer.Sieht man an der Oberfläche der Rippen.Ich sag es gleich,ich mußte die großen Kontrolldeckel der Ventile mit einen kleinen Meißel öffnen.Mit 24iger Ringschlüssel keine Chance,Nuß ist zu lang,ging auch nicht.Was ich da vorfand,so gut wie kein Öl zu sehen.Also die große Klappe wo das Nockenrad sitz geöffnet.Total trocken,kein Öl.Steuerkette ist für mein Geschmack zu locker,obwohl der Spanner gut drückt.
Meine Vermutung...den Kopf gewechselt und wahrscheinlich die Dichtung falsch oder wer weiß wie/was eingebaut.Anders kann ichs nicht erklären.
Vorhin Probefahrt gemacht über 20 km,sie läuft,zieht gut,aber die Geräusche sind Schei...e.
Wenn sie nicht so gut anspringen würde und gut ziehen würde,wäre sie verkauft....ich muß mal in mich gehen.
Andreas

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Beiträge: 2 511

Dein Bike: Virago XV 535 2YL 3BT(Bj.94)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Thüringen / Sömmerda

3 787

Donnerstag, 3. Juni 2021, 12:28

@wollfi

Selbst, wenn du die verkaufen würdest müsstest du den Fehler beheben. Alles andere ist arglistige Täuschung, und der Käufer kann Reklamieren
Gruß Roland :72: :72:

Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst .
Du wirst alt wenn du aufhörst zu fahren.

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 948

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: D

3 788

Donnerstag, 3. Juni 2021, 13:08

Das ist es ja,warum ich in mich gehe...leider gibts mom. keine Motoren auf den freien Markt...

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2019

Beiträge: 127

Dein Bike: Yamaha Virago XV535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 52355 Düren

3 789

Donnerstag, 3. Juni 2021, 13:27

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…ent=app_android

Sorry, hatte übersehen das deine eine 250er ist.
2000-2007 Kawasaki GPZ500S Bj.93
2009-Jetzt Suzuki GSX750F (GR78A) Bj. 92
seit 31.10.19 Yamaha XV535(VJ01) Bj. 99
seit 01.10.19 Honda Shadow VLX 600 (US-Modell) Bj. '96

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MadMaxNRW« (3. Juni 2021, 13:28)


Registrierungsdatum: 22. Februar 2015

Beiträge: 1 048

Dein Bike: '94er XV1100 3LP

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Erfurt Vieselbach

3 790

Freitag, 4. Juni 2021, 15:21

@wollfi

Selbst, wenn du die verkaufen würdest müsstest du den Fehler beheben. Alles andere ist arglistige Täuschung, und der Käufer kann Reklamieren


Es sei denn, man gibt das Problem beim abieten mit an, was sich ja auch so gehört...

Ich hab die Tage die Tanks komplett entleert. Mit raus gekommen sind 2 fast nicht wahrnehmbare Wasserkügelchen. Das sollte in Ordnung sein. Die dicke stand immerhin seit letztem August.
Dann 2x 5 Liter ganz frischen Sprit rein, Vergaser geflutet, Choke leicht gezogen, Knopf gedrückt, sofort an - prima...

Wenn die dicke in der Sonne stand, hat es am Tankdeckel immer einen Hauch von Benzin raus gedrückt und die Rückstände sind am Tank runter gelaufen. Da war nun der Lack blind geworden, was ich vorgestern weg polieren konnte.
Gestern dann die (nicht mehr ansehnlichen) Embleme von den Seitendeckeln entfernt und ebenfalls hübsch poliert. Nach 27 Jahren sind der Lack unter den Emblemen und der Lack drum herum ja nicht mehr identisch.
Den rechten hatte ich mal verloren. Zum Glück fuhr Sohnemann hinter mir und hat ihn gerettet. Dabei gab es natürlich Kratzer. Also den ganzen Deckel mit 800er matt geschliffen, bis die Kratzer weg waren und dann wieder aufpoliert.
Dann noch etwas Flugrost weg gerubbelt mit Alufolie und Zitronensäure. Ging ziemlich gut.

Jetzt ist die dicke bereit, die im April fällig gewesene HU nachzuholen...
Mancher geht nachmittags "leichtfertig" in die Kneipe und kommt abends "leicht fertig" wieder raus.

peter11

Teammitglied

Registrierungsdatum: 31. März 2011

Beiträge: 5 469

Dein Bike: Yamaha xv 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 47198 Duisburg-Homberg

3 791

Freitag, 4. Juni 2021, 21:16

@wollfi
Du kannst die Kopfdichtung nicht falsch einbauen.
Du hast keinen Ölkanal den Du zu machen kannst-.
Dein Öl wird um die Zylinderkopfschraube herum von unten nach oben in den Kopf geführt.
Die Schraube erkennst Du oben, sie hat einen Kupferring als Dichtung.
Ich habe die bei laufenden Motor gelöst, dann soll da Öl rauskommen.
Gruß Wolle

Die Virago ist Idiotensicher....Darum passt sie so gut zu mir.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »peter11« (4. Juni 2021, 21:31)


Registrierungsdatum: 9. Mai 2017

Beiträge: 424

Dein Bike: yamaha

Wohnort: idensen

3 792

Freitag, 4. Juni 2021, 23:38

Eine weitere Methode.

Der Öldruck läßt sich am Fuß der Cylinder abgreifen. Schraube etwas lösen.
Anstelle der Schraube läßt sich auch ggf.ein Manometer (fliegend) anschließen.
Für Unsichere gibt es einige jutups. (Oil pressure, nicht Oil change)

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 948

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: D

3 793

Samstag, 5. Juni 2021, 13:51

Danke peter11,werde ich mir mal ansehen.Mir ist immer noch die alte DDR im Weg,aus nichts was brauchbares machen.Geld spielt als Alleinverdiener auch eine nicht so kleine Rolle.Nun noch das Auto erst zerschossen....man ist das ein Schei... Jahr.

Registrierungsdatum: 22. Februar 2015

Beiträge: 1 048

Dein Bike: '94er XV1100 3LP

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Erfurt Vieselbach

3 794

Montag, 7. Juni 2021, 17:49

Heute mal eben "im vorbei gehen" die HU machen lassen. Hat 10 Minuten gedauert und verlief völlig reibungslos.
Als der Prüfer die Jacke angezogen und den Helm in die Hand genommen hat, sagte ich nur "Viel Spaß in Kurven und beim wenden. Da ist die lange Gabel ne echte Katastrophe".
Er hat das bestätigt. :-)

Auf dem Heimweg fing die dicke dann an, zu bocken und zu niesen. Also nochmal die Vergaser raus... Schätze, sie ahnt schon, was ihr bevorsteht.
Mancher geht nachmittags "leichtfertig" in die Kneipe und kommt abends "leicht fertig" wieder raus.

Registrierungsdatum: 22. Februar 2015

Beiträge: 1 048

Dein Bike: '94er XV1100 3LP

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Erfurt Vieselbach

3 795

Dienstag, 8. Juni 2021, 18:56


Auf dem Heimweg fing die dicke dann an, zu bocken und zu niesen. Also nochmal die Vergaser raus... Schätze, sie ahnt schon, was ihr bevorsteht.


Heute nochmal die Gaser durchgespült und geschätzt ein 4cl Schnapsglas voll Wasser raus geholt.
So konnte sie natürlich nicht richtig laufen. Absolut nachvollziehbar. Ich streike ja auch, wenn ich nur Wasser zu trinken kriege.
Zum Glück muss ich sie nun doch nicht nochmal ausbauen.

Letztes Wochenende hat es hier gewaltig geschüttet. Wahrscheinlich ist das Wasser am Tankdeckel eingedrungen. Dessen Dichtung ist eher keine Dichtung mehr. Hart und rissig. Eine neue ist schon geordert. :74:
Mancher geht nachmittags "leichtfertig" in die Kneipe und kommt abends "leicht fertig" wieder raus.

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Beiträge: 2 511

Dein Bike: Virago XV 535 2YL 3BT(Bj.94)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Thüringen / Sömmerda

3 796

Dienstag, 8. Juni 2021, 19:11

Ich würde zum Vergaserspülen die Ablassschrauben öffnen und die Benzinpumpe laufen lassen.
So sollte doch der gröbste Schmutz aus dem Schwimmergehäuse gespült werden.
Gruß Roland :72: :72:

Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst .
Du wirst alt wenn du aufhörst zu fahren.

Registrierungsdatum: 22. Februar 2015

Beiträge: 1 048

Dein Bike: '94er XV1100 3LP

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Erfurt Vieselbach

3 797

Dienstag, 8. Juni 2021, 19:21

Hab ich gemacht, Roland. :74:
Mancher geht nachmittags "leichtfertig" in die Kneipe und kommt abends "leicht fertig" wieder raus.

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Beiträge: 434

Dein Bike: XV 250S "Jasmine"

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Magdeburg

3 798

Samstag, 12. Juni 2021, 18:12

Heute Nacht nach hause gefahren, plötzlich strahlt mich die Tachobeleuchtung an. War die schon immer so hell? Nein, natürlich nicht. Laderegler mal wieder im Arsch. Bis nach hause gefahren (vermutlich mit 70V für alle oder so), Motor aus, Karre tot (alles was Strom braucht verweigert den Dienst). Batterie in der Nacht ausgebaut, elektronischen Lastwiderstand dran ... 1,5A und sie hält die Spannung ... 5A auch kein Problem. Immerhin die hat es diesmal nicht gegrillt. Neuer Regler rein, Batterie rein, alles weiterhin tot. Sicherungen überprüft, die zwischen Regler und Batterie ist fusioniert mit dem Sicherungshalter. Also beides auch ersetzt, Zündung an und läuft. Aus dem Ersatzregler kommen maximal 14,4V, wunderbar. Gleich einen neuen bestellt.

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 948

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: D

3 799

Samstag, 12. Juni 2021, 19:46

Gib mal an welchen,würde mir auch einen als Ersatz hin legen.
Danke
Andreas

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Beiträge: 434

Dein Bike: XV 250S "Jasmine"

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Magdeburg

3 800

Samstag, 12. Juni 2021, 23:47

den hab ich bestellt: https://www.ebay.de/itm/353071659334
ein paar Euro teurer als die aus China, dafür Mitte nächste Woche da und 6 Monate Gewährleistung. Ob er was taugt, wir werden sehen ....

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Impressum